Zum Inhalt springen

5. April 2017: Überprüfung hat Sinn – Vier weitere Rostfässer in Gorleben gefunden

Zum Fund weiterer vier angerosteter Fässer im Abfalllager Gorleben erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:

„Der Fund weiterer vier angerosteter Fässer im Abfalllager Gorleben bestätigt, wie richtig die Anordnungen der Niedersächsischen Regierung war, nicht nur eine Umstrukturierung vorzunehmen, sondern auch die bereits eingelagerten Fässer zu überprüfen. Nach meiner Kenntnis sind mittlerweile rund 1050 der 1280 eingelagerten Fässer überprüft worden. Insgesamt zwanzig sollen Schäden aufgewiesen haben.

Der erneute Fund zeigt uns einmal mehr, wie dringend die Überprüfung war und ist. Die Rostfässer erinnern daran, wie blauäugig man mit der Atomkraft und ihren Folgen umgegangen ist. Das hat jetzt endlich ein Ende gefunden. Wir sind in dieser Legislaturperiode in der Gesamtfrage des Ausstiegs aus der Atomkraft und der Bewältigung der Folgen ein gutes Stück weiter gekommen: die Finanzierungsfragen des Ausstiegs sind geregelt, das Standortauswahlgesetz ist beschlossen.“

Vorherige Meldung: Rot-Grün fördert neue Krippenplätze weiter mit Zuschuss von 12.000 Euro

Nächste Meldung: CDU und FDP blockieren wichtige Infrastrukturprojekte in den Kommunen

Alle Meldungen